LUNAR APOCALYPSE

 

Episode 2, Level 01

Space Port

Fertig zur zweiten Mission? Gut. Drehe Dich erst einmal um, laß Dich in das kleine Raumschiff beamen und sammle die Goodies ein. Nun gehst Du in den ersten Raum. Hinter der Computerwand befindet sich der erste geheime Raum. Betätige auch den Switch nebenan, der die Lasersperre deaktiviert. Bevor Du den nächsten Raum betrittst, gehe noch auf den Bildschirm neben dem Eingang zu, dadurch öffnet sich hinter Dir ein Fach mit Munition. Gehe nun die Treppe hinunter. Du kommst auf eine Terrasse. Halte Dich links und benutze den Aufzug. Hinter dem rechten Fenster befindet sich ein Holoduke. Benutze die noch zu öffnende Tür und nimm auch die Taucherausrüstung mit. Aus Spaß kannst Du schon einmal den Luftschacht aufschießen und durch ihn hindurchgehen (kriechen und springen). Du bist wieder im Gang. Gehe wieder in den tieferliegenden Raum. Die weiße Wand läßt sich öffnen. Tauche unter und sammle das Maschinengewehr auf. Nun benutze nochmal den Lift und auch die blaue Keykarte, und die zweite Tür öffnet sich. Der Lift bringt Dich zu der darüberliegenden Terrasse. Wenn sich die Tür nicht von vorn öffnen läßt, dann schaffe Dir durch das Sprengen der Nitroflaschen einen Seiteneingang. Betätige dort den Switch. Gehe durch die blaue Tür, und im erleuchteten Bereich gibt es einen Aufzug nach unten zu einem ultrageheimen Stockwerk. Dort findest Du den Shrinker. Etwa gegenüber der blauen Tür siehst Du ein Kombinationsschloß. Dieses erhält die Laserbarriere des Schachtes am Leben. Um diese zu deaktivieren, drehe den dritten Regler von links nach oben, alle anderen Lichter müssen rot sein. Die Sperre ist beseitigt. Springe hinein. Dort findest Du die Rote Karte und weitere Goodies in einem Fach.

Es gilt, jetzt noch zwei weitere geheime Räume zu enttarnen. Ausgangspunkt ist jeweils der Schacht in der Mitte der Terrasse. Den ersten findest Du, indem Du in der entsicherten Röhre so weit wie möglich nach oben fliegst. Gehe den kurzen Gang entlang. Verlasse den Schacht und fliege auf der oberen Plattform außen an ihm hoch. In einem Loch in der Wand siehst Du einen Atomic Health. Alles, was nun kommt, muß sehr schnell gehen: Sobald Du in der Nische gelandet bist und den Atomic Health genommen hast, hörst Du, wie sich irgendwo eine Tür öffnet. Düse schnell durch den Schacht auf die untere Terrasse, die neue Tür befindet sich in einer Ecke neben dem Aufzug.

Nachdem Du Dein Secrets-Konto wieder einmal auf 100 % gebracht hast, ist es Zeit, den roten Schlüssel zu benutzen und den Level zu beenden.

Episode 2, Level 02

Incubator

Du siehst gerade noch, wie Dein Raumgleiter an die Station andockt. Also auf zu neuen Heldentaten!

Vor der ersten Tür ist links ein Gewehrfach in die Mauer eingelassen. Hinter der Tür liegt ein großer Raum. Die ersten beiden Geheimnisse gibt es in einem Fach zu entdecken, das genau gegenüber dem gelben Switch liegt. Springe in das Fach und schaue Dich um. Der eben schon erwähnte Schalter bringt dann etwas Licht ins Dunkel und öffnet den Ausgang. Gehe den Gang entlang und springe durch das Earth-Defense-Emblem. Wähle nun zuerst den rechten Weg, die Portale öffnen sich von selbst. Die Laserbombe findest Du in der Armory. Krieche nun weiter an der Wand entlang, und Du findest einen versteckten Raum. Nachdem Du die Schräge hinaufgeschlichen bist, betätigst Du den Switch neben dem Bildschirm. Auch die rechte Hälfte des Schrankes läßt sich öffnen, dort solltest Du unbedingt hineinschauen. Jogge zurück zum Earth-Defense-Schild und gehe diesmal nach links, die Lasertür hast Du mittlerweile deaktiviert. Du bekommst es nun mit einer neuen Art Gegner zu tun, einer Art Slimer, die sich, sobald sie in Deine Nähe kommen, zu einem einäugigen Monster aufblasen. Öffne die Armory und nimm den linken Weg. Öffne die Tür, Du findest dort die gelbe Karte, mit der Du nun im rechten Gang die Sperre abschaltest. Schieße auf den Switch, und schon ist im linken Gang das Gitter beseitigt. Im Fach gegenüber findest Du die dringend benötigte medizinische Hilfe. Bevor Du wieder ins Wasser mußt, laufe erst einmal die Schräge hinauf und sammle die dort abgelegten Goodies ein. So, nun sind Deine Fähigkeiten im Unterwasserkampf wieder einmal gefragt. Unter der Oberfläche gibt es zwei Höhlen mit wichtigen Gegenständen. Wenn Du diese geleert hast, springe rechts auf den Vorsprung im Naturstein und kämpfe Dich durch den dahinterliegenden Gang. Am linken Ausgang findest Du einen Schalter, der wie eine grüne Qualle aussieht. Dieser öffnet den Ausgang in der Mitte des Gesteins. Bevor Du den Level verläßt, fliege noch auf die gegenüberliegende Seite, wo eben noch die Laserkanone stand. Dort öffne die Rückwand. Nun verlasse die Höhle und beende den Level.

Episode 2, Level 03

Warp Factor

Toller Anfang: Angriffe. Aber das bist Du ja schon gewöhnt ein Held bekommt eben nichts geschenkt.

Nachdem Du auch den zweiten Raum überlebt hast, siehst Du Dich ein wenig in dem unübersichtlichen Steinraum um, der durch den linken Fahrstuhl erreichbar ist. Suche dort alles ab, und so kommst Du in den Besitz des blauen Schlüssels. Benutze den anderen Lift und warte kurz ab, bis die beiden Bösewichter in ihrer Einfältigkeit die Lasersperre für Dich geknackt haben. Durch die Keycard öffnest Du die rechte Tür. Du kommst in einen roten Raum und wirst natürlich gleich gebührend empfangen. Gehe zunächst nach links, dort zeigt Dir ein Blick auf einen der Übersichtsmonitore schon einmal, was Dich in dieser Ebene noch alles erwartet. In den eben gesehenen Satellitenarm gelangst Du durch die rechte Tür des roten Raumes. Betätige den Hebel, und Du gleitest zum nächsten Raumdock. Öffne die Luke und betritt den Gang. Etwa gegenüber der Tür rechts siehst Du die gelbe Code-Karte, die aber noch nicht erreichbar ist. Dazu mußt Du erst das Kombinationsschloß knacken, das auf der dem Steuerpult abgewandten Seite angebracht ist. Das mittlere Licht muß leuchten. Nun benutze den Lift und versorge Dich mit etwas
Gesundheit. Danach geht es zurück zum blauen Lock.

Öffne die Tür, durch die Du noch nicht gegangen bist. Links hinter dem Steuerpult wurde ein geheimer Raum eingerichtet. Folge weiterhin dem Gang. Ein Exemplar einer neuen Spezies Bösewicht bewacht den gelben Lock. Schiebe die graue Stahlwand nach oben, und das Förderband übernimmt die Arbeit Deiner Füße. Oben wirst Du hinter der Tür von fliegenden Blechbüchsen empfangen. Untersuche hier alle Wände, Du wirst einiges zur Erhaltung Deiner heldenhaften Persönlichkeit finden. Betrachte nun das Fach, in dem die Steroide deponiert waren, genauer. Links oben siehst Du einen Knopf. Dieser ebnet Dir den Weg in eine neue Welt, in die Welt des Captain Picard. Der Eingang zur Enterprise befindet sich hinter einer Säule auf der anderen Seite des Raumes, die durch eben diesen Knopf abgesenkt wird. Aber beeile Dich, denn die sehr kleine Luke ist nur für zwei Sekunden passierbar. Den Knopf erreichst Du durch Benutzen des Jetpacks, oder aber Du schießt aus einiger Entfernung darauf, was auch den Laufweg verkürzt. Auf der Brücke angekommen, betrittst Du die privaten Gemächer Picards und betätigst die Konsole. Hast Du gewußt, daß die Leute auf der Enterprise solche Filme angesehen haben? Wieder zurück in der rauhen Wirklichkeit, betrittst Du zuerst die hintere Rampe, und dort aktivierst Du den Knopf hinter der Raumkapsel. Die Computertafel hinter Dir birgt einen Hintereingang in die Mitte des Kokons; diesen zu benutzen bietet sich wegen des zu führenden Zweifronten-Kampfes nicht an. Betritt das Innere nun durch eine der Türen und betätige den Switch. Auf dem Bildschirm siehst Du, daß irgendwo eine Lasersperre erlischt. Fahre nun wieder mit dem Förderband auf die untere Plattform. Betritt vorsichtig den Teil des Raumes, der bisher noch unerforscht blieb. Du triffst dort auf eine Art fliegenden Teddy, den Du aber lieber nicht näher kennenlernen solltest. Nachdem Du eventuell den Kampf mit den beiden Teddies überlebt hast, öffne die große Luke in der Mitte des Areals und sprinte so schnell wie irgend möglich in den Fahrstuhl, denn Dir brennt der Boden unter den Füßen. Unten angekommen, kannst Du den Level beenden.

Episode 2, Level 04

Fusion Station

Öffne die Tür durch durch Betätigen des Switches und schieße auf die Mutantin links, dahinter gibt es Munition zu holen. Beeile Dich, durch die nächste Passage zu kommen, damit Dich die Laserkanonen aus der Ferne nicht erwischen. Du kommst in einen Raum mit Tageslicht. Die Säule in der Mitte kann hochgeschoben werden. Ziehe den Hebel nach rechts und passiere die Doppeltür. Mache das RPG fertig und ballere, nachdem sich die Tür geöönet hat, auf die beiden Laserkanonen. Gehe vorsichtig über die Brücke, damit Du nicht in glühender Lava baden mußt. Wieder einmal bringt Dich ein Lift auf eine andere Plattform. Gehe durch den Gang. Nun kommt etwas für wirklich Mutige. Du siehst links zwei Zylinder, die sich auf und ab bewegen. Springe unter den linken Zylinder, drehe Dich sofort nach rechts weg und krieche zwischen die beiden Zylinder. Hinter der Wand befindet sich ein geheimer Raum. Du siehst außerdem einen viel zu niedrigen Gang, den Du nicht betreten kannst. Feuere auf den Knopf am anderen Ende. So, jetzt hast Du nur noch das Problem, den Zylinder wieder zu verlassen, aber Du wirst es schon irgendwie schaffen, nur Mut!

Suche alle Vorsprünge nach einem Zugang zu einem geheimen Gang um diesen Raum ab. Nun gehe durch die Ausgangstür. Du gelangst zu dem Wasserkraftwerk, das Du schon auf den Überwachungsmonitoren gesehen hast. Mit Deinen Luchsaugen siehst Du, daß der Ausgang auf der anderen Seite des Wassers noch mit Steinbalken versperrt ist. Es bleibt Dir nichts anderes übrig, als wieder einmal unterzutauchen; die beiden Schalter für die Tür befinden sich jeweils in kleinen Buchten in der Nähe des Wasserrades. Jetzt sind wieder Deine Fähigkeiten als Entdecker, vor allem aber die als Sprinter gefragt. Neben dem Eingang zu dieser Höhle befindet sich links ein Monitor. Du hörst, wie eine Tür aufgeht. Diese gehört zu einem geheimen Raum, der genau gegenüber liegt. Leider ist die Tür auch hier wieder nur sehr kurz geöffnet. Verlasse nun den Raum, indem Du den Fahrstuhl benutzt, der Dich auf eine kleine Plattform bringt.

Hier gibt es mal wieder etwas Neues: Du mußt auf den Knopf an der gegenüberliegenden Seite schießen, und die Gleitbrücke schwebt auf Deine Seite. Betritt dieses Brückenfragment, wiederhole den Schuß und schon findest Du Dich vor der Tür wieder. Öffne diese, rechts neben dem linken Fenster befindet sich ein geheimer Raum. Weiter geht es durch die Tür. Über den dahinterliegenden Gang führen zwei Brücken. Um dorthin zu gelangen, springe rechts vor der zweiten Brücke die Schräge hoch. Nun aber weiter im Streben nach dem endgültigen Ruhm. Hinter der Pforte sprengst Du wieder einmal einige Nitroflaschen in die Luft, die glücklicherweise so positioniert sind, daß ein schöner Durchschlupf in der Wand entsteht. An dieser Stelle wurde der Schalter für die Tür angebracht. Nun wiederhole das Zielschießen auf den Schalter, um die Brücke zu aktivieren. Im nun folgenden Kampf wirst Du wahrscheinlich den Reaktor in der Mitte zerstören, was auch ganz praktisch ist, da der Raum so einen Ausgang erhält. Benutze den Lift und anschließend den Jetpack, um auf die andere Seite zu fliegen, denn leider gibt es diesmal keine Gleitbrücke. Und wieder ist ein Level geschafft.

Episode 2, Level 05

Occupied Territory

Auf zu neuen Taten. Hinter dem Präsidenten-Emblem lauern Dir einige Bösewichter auf. Gehe in die Schaltzentrale, betätige den Knopf, und die Wand öffnet sich auf ihrer ganzen Breite. Rechts unten, im Rahmen des geöffneten Tores befindet sich ein versteckter Kriechgang mit einigen Goodies. Folge nun dem Hauptgang in eine Art Panorama-Gang.

Nachdem Du die beiden fliegenden Teddies besiegt hast, wirst Du von mehreren Gleitern angegriffen. Diese lauerten hinter einer geheimen Tür oberhalb des Eingangs zu diesem Freiluft-Gang. Solltest Du noch einen Jetpack haben, fliege dort hinein, denn dieser Raum zählt zur Secrets-Statistik. Um diese noch ein wenig aufzubessern, stelle Dich vor die Säule ohne Fach und fliege nach oben und in den Luftschacht hinein.

Nun kommst Du wieder zum eigentlichen Spiel zurück. Hinter der Tür, die Du nun öffnest, erwarten Dich mehrere Gemetzel, die Du natürlich in heldenhafter Manier hinter Dich bringst. Der vorläufige Ausgang liegt links neben der Tür, und er führt Dich durch die Brutstätte einer Kompanie Slimer. Betritt das Förderband, achte aber darauf, daß Du nicht von dem Blitz getroffen wirst. Nimm die rote Karte und vernichte mal wieder einige hilflose Milchflaschen. Nun zurück in den großen Saal (erinnere Dich: nicht vom Blitz treffen lassen!) und die rote Karte beschert Dir einen neuen Ausgang. Halte Deine besten Waffen bereit, denn hinter dieser unheimlich aussehenden Tür warten wirklich finstere Gestalten auf Dich. Der rechte beschädigte Bildschirm verbirgt einen Raum. Nimm die blaue Karte an Dich und öffne damit die Tür ins Innere des Kokons. Betätige den Knopf neben dem Schaltpult, er sorgt dafür, daß der letzte Eingang zu diesem Komplex für Dich begehbar wird. Drücke dort den Knopf an der Kontrollkonsole, und es öffnet sich die Wand gegenüber. Nun heißt es, schnell in Deckung zu gehen, denn schon wieder warten zwei Unterbosse auf Dich. In diesem Raum befindet sich auch der erste Zugang zu einem geheimen Level in Episode zwei. Ziemlich unterhalb der Decke im Raum mit dem Hologramm ist ein Knopf angebracht. Schieße darauf, und in Deinem Rücken öffnet sich ein begehbares Fach mit dem grünen End-Level-Button. Um die Chronologie der Episode einigermaßen einzuhalten, verlasse die Ebene zum geheimen Level.

Solltest Du dies nicht wollen: Betätige den Knopf neben dem Hologramm, und der reguläre Exit-Button wird freigegeben.

Episode 2, Level 06

Spine Cycle (Secret Level)

Gehe zunächst ein paar Schritte zurück, öffne die Tür und aktiviere den grünen Schalter. Im Inneren der großen Halle gehst Du erst einmal außen um die sich drehende Scheibe herum und wiederholst dieses auch in den verbleibenden Sektoren.

Nun kämpfe Dich über das Gravitationsband zum Kokon in der Mitte durch und betätige in allen vier Buchten die Schalter. Nach dem letzten Knopf öffnet sich die Mitte der Insel, und Du kannst den geheimen Level beenden.

Episode 2, Level 07

Tiberius Station

So, nach diesem recht kurzen Level geht es auf zu neuen Heldentaten. Sprenge Dich zunächst durch den Lüfter und betätige den Türöffner geradeaus. Armory und Supplies öffnest Du durch die Schalter, die sich auf dem äußeren Gang befinden. Die Armory birgt einen geheimen Raum. Du betrittst nun eine sehr goße Halle mit einem Spiegel. Achte auf das Sperrfeuer von oben aus dem Turm und der Laserkanone. Über dem Haupteingang zu dieser Halle siehst Du etwas nach oben versetzt einen Riß in der Wand, auch diesmal ein sicheres Zeichen für einen geheimen Platz. Erobere jetzt den Turm und kassiere die blaue Keycard sowie einige Goodies ein, auch die hinter den Fächern mit dem "D" darauf. Unterhalb dieser Kommandostation suche nach einem Gang mit einem Trinkbrunnen. Stelle Dich vor diesen und mache dann einen Salto rückwärts durch eine durchlässige Wand, und Du hast ein weiteres Geheimnis in dieser Ebene aufgedeckt. Gehe zurück auf den Gang und suche nach einem Luftschacht, der wieder einmal ein weit verzweigtes System von Gängen birgt. Dort findest Du wie immer neben einer Menge Gegenstände auch
wieder diese unangenehmen Slimer. Begib Dich wieder in den Turm.

Drücke hier den verbliebenden Knopf am Fenster, und Du siehst, wie sich die dazugehörige Tür öffnet. Ganz schnell hastest Du zu dieser Tür, denn sie bleibt nur für einige wenige Sekunden passierbar. Springe auf die Kiste und in den Schacht, dort wird Dein Leben zu neuer Blüte erweckt. Gegenüber kannst Du schemenhaft ein Lüftergitter erkennen. Solltest Du noch genug Saft im Jetpack haben, fliege hinein. Verlasse diesen
ungastlichen Platz wieder und suche direkt rechts neben dieser Tür die Wand ab, und Deine Secrets-Statistik freut sich.

Wo vorhin noch die Laserkanone hing, liegt der letzte Ausgang. Kämpfe Dich bis zu einer Tür links, die sich als Naßzelle entpuppt. Gehe den Gang hinauf. (Hier kam bei mir etwas Merkwürdiges: Die mit einem Lock versehene Tür ließ sich ohne Keycard öffnen!) Benutze am Ende des Ganges den blauen Schlüssel, aber nicht ohne Dich vorher noch einmal genau umzusehen, denn hier gibt es alle möglichen Gegenstände zu entdecken. Du kommst in einen Raum mit einem Slime-Pool. Betätige erst einmal den Knopf, und die Brücke wird sich zusammenschieben. Auf der anderen Seite findest Du den Taucheranzug, was Dir eindrücklich signalisiert, daß es wieder einmal Zeit ist, Schwimmen zu gehen. Nachdem Du einige Octabrains in die ewigen Jagdgründe geschickt hast, sammle die Goodies und auch den roten Schlüssel ein. Links und rechts an den Wänden befinden sich über Wasser übrigens zwei geheime Räume, die Du auch aufdecken solltest, wenn Dir Deine Secrets- Statistiken auch nur einen Pfifferling wert sind. Den Pool kannst Du verlassen, indem Du den Unterwasserschalter betätigst, der die Brücke verschwinden läßt. Nun hast Du Zugang zu einem gelb-schwarzen Lift an der Seite. Danach aktiviere die Brücke wieder, passiere sie und betritt den Lift. Der Crack in der Wand verbirgt wieder einmal Geheimes. Öffne mit der roten Karte die nächste Pforte.

Hier gibt es zwei verschiedene, sichtbare Ausgänge. Einer von beiden ist der Luftschacht, der sich diesmal am Boden befindet. Krieche hinein. Wenn Du am ersten Ausgang links vorbeirobbst, hörst und siehst Du, wie sich gegenüber eine Tür öffnet. Schnalle schnell den Jetpack um und fliege hinüber, Dies solltest Du tun, denn dies ist der letzte geheime Raum in dieser Ebene. Fliege wieder zum Schacht und krieche zurück in
den Raum mit dem Feuer. Leider läßt sich die noch verbliebene Tür nicht öffnen, also muß Du Dir einen anderen Ausgang suchen.  Glücklicherweise stehen ja noch einige Nitroflaschen herum (sollten die nicht schon im Gefecht mit dem Mini-Boß hochgegangen sein). Sprenge diese nun. Springe in die Grube und laufe durch das Feuer, das den Ausgang verdeckt. Der dahinterliegende Gang führt Dich nach einigem Kriechen und Springen in den Raum mit dem Auto- Destruct. Wieder ein Level geschafft.

Episode 2, Level 08

Lunar Reactor

Du machst also da weiter, wo die letze Ebene endete. Schalte erst einmal das Licht an, damit Du die zahlreichen Bösewichter auch sehen kannst. Am Eingang des Kreuzgangs siehst Du wieder einmal einen Luftschacht, in den Du leider wieder hineinkriechen mußt. Dort wohnen wie immer einige Slimer, aber dort kannst Du auch Deine Items-Liste auffüllen. Alle Ausgänge des Systems führen wieder in den Kreuzgang. Da alle anderen Portale durch Codes gesichert sind, folgst Du dem Gang 04 und kämpfst gegen einige fliegende Teddies hinter dieser Tür. Wer hätte gedacht, daß eine Toilette so gut bewacht ist. Schalte das Licht an und zeige der Königsboa wieder einmal die weite Welt. Jage alle Monster von den Kloschüsseln, denn eine von diesen beherbergt einen Gang hinter einem Fliegengitter, eine andere den blauen Schlüssel. Nun auf in die Aufenhaltsräume der Crew.

Der Sprung in den obenliegenden Luftschacht bringt etwas Erleichterung für Deinen arg gebeutelten Munitionsbestand. Laufe über die Gitterbrücke und kämpfe gegen den Mini-Boß. Wieder den Luftschacht nicht vergessen. Der nächste Raum bringt Ärger und Waffen. Wenn du willst, kannst Du Dich links durch die Wand bomben, dies schafft Dir aber nur einen zusätzlichen Eingang zum linken Schlaftrakt. Gehe nun in den Schlaftrakt auf der hell erleuchteten Seite. Springe in den roten Schacht.

Rechts befindet sich ein Schalter, der Dir den Weg aus diesem Gefängnis freimacht. Beeile Dich aber, in den Luftschacht zu kommen, denn die Blöcke werden nur für eine Sekunde auseinandergerückt. Sobald Du die kleine Plattform betritts, gerätst Du unter Dauerfeuer durch eine Laserkanone, die an der anderen Bergseite befestigt wurde. Die Computerwand neben Dir birgt eine Nische. Laß Dich auf keinen Fall über den Abgrund fallen, der Fall würde Dich töten. Schnalle den Jetpack um und laß Dich zu Boden gleiten. Dort findest Du auch einen frischen Jetpack. Fliege damit auf den blau beleuchteten Vorsprung und gehe in den Gang hinein. Nimm die gelbe Karte und verteidige Dein Leben. Achtung, gehe den Gang nicht zu weit hinein, denn abhängig von deiner Position gibt es ein Erdbeben, das Dir diesmal die Lebenslichter ausbläst! Fliege nun über die Brücke hinaus in den kleinen Schacht und sammle die Goodies ein. Auf zur Brücke und krieche hinein. Wenn Du nach links gehst, kommst Du zu weiteren Gegenständen, der Hauptweg aber führt nach rechts in ein Bassin. Schwimme unter die Brücke, durchschieße dort die Wand, und Du kannst diesen unfreundlichen Komplex endlich verlassen. Betritt den Reaktorraum, und wieder ist ein Ausflug in das wirklich riesige Luftschachtsystem fällig. Laufe zuerst die hintere Treppe nach oben und beleuchte den Raum. Sammle ein, was Du tragen kannst und gehe dann in den linken Raum mit dem Reaktor. Betätige zunächst die beiden äußeren Schalter, danach den mittleren. Der Reaktor öffnet sich. Schieße in den Reaktor, und eine Tür in Deinem Rücken öffnet sich. Gehe vorsichtig den Gang entlang, es kommt zu einer Erschütterung.

Die hinterste Tür birgt den Level-End-Knopf.

Episode 2, Level 09

Dark Side

Neunte Ebene schon, viele können es ja in dieser Episode nicht mehr sein. Also los!

Schon im ersten Raum mußt Du Dich wieder verteidigen. Betritt dann den Lift. Unten angekommen, öffne die breite Tür. Und schon entreißt Du dem Level sein erstes Geheimnis, denn natürlich untersuchst Du den Lageplan. Der Alpha-Transport ist Dein nächstes Ziel. Im Warteraum für die stellare Gondel schieße Dich durch die hell erleuchtete Wand und siehe da, ein weiterer versteckter Platz. Betätige den Drehschalter und
verjage die Tiger aus der Gondel, denn die muß Dich jetzt an das Ende des Ganges bringen. Gehe durch den blauen Torbogen.

Wenn Du die nächste Halle betrittst, gibt es einen Erdstoß, der Boden senkt sich ab, und eine Höhle offenbart sich links. Öffne nun die Tür und gehe zunächst nach links. Dort siehst Du ein Förderbandsystem, das hinter die Computerkonsolen führt. Folge diesem, achte aber darauf, daß Du nicht zermatscht wirst, denn das wäre schade, da Du ja gerade erst eine Monatskarte für den öffentlichen Nahverkehr gelöst hast. Du gelangst schließlich in ein Becken und springst auf die Plattform mit dem Lift. Oben angekommen, findest Du die blaue Karte. Durchsuche auch die Brutplätze der Slimer. Verlasse den Raum durch die andere Tür, und Du landest wieder in bekannten Gefilden. Gehe jetzt noch in den ganz rechten Arm des Raumes. Hinter dem zweiten Bildschirmterminal befindet sich die Tür, um in die Wassertanks zu gelangen. Nun verlasse diesen Komplex und benutze die blaue Code-Karte. Hinter der nächsten Tür wartet ein kleines Brückensystem auf Dich. Hinter dem Lageplan liegt ein geheimer Raum. Nun bestelle Dir eine Gondel und laß Dich gemütlich dahingleiten. Aber halt: Etwa auf halber Strecke solltest Du aus der Gondel springen und nach einem geheimen Raum suchen. Dort befindet sich auch ein Teleporter, der Dich wieder in den Warteraum zurückbeamt, von wo aus Du Deine Fahrt noch einmal beginnst.

Gehe durch den blauen Torbogen und benutze den Fahrstuhl nach unten. Sprenge Dich durch den Luftschacht, und Du kommst nach kurzer Zeit in zwei rote Räume. Der linke hat einen auffälligen Riß in der Wand, und Du erinnerst Dich: das todsichere Zeichen. In den anderen Raum kannst Du auch gehen, er ist aber zunächst nicht wichtig. Krieche wieder zurück an den Ausgangspunkt und öffne die nächste Tür. Ein Erdstoß sprengt zwei Löcher in die Wände. Hinter der folgenden Pforte liegt der eben von unten gesehene rechte rote Raum. Ein Knopfdruck baut Dir eine Brücke über die brodelnde Masse. Im nächsten Raum wirst Du beschossen, kannst aber auch schon mal einen Blick auf den gelben Schlüssel werfen. Um an ihn zu gelangen, mußt Du den Generator hinter der linken Tür sprengen. Bahne Dir dann den Weg zurück zum blauen Schalter.

Letztendlich landest Du im Beta-Transport, und Du kannst das Spiel mit der Transportkugel ein weiteres Mal spielen. Öffne die nächste Tür. Die nun folgende Tür links führt zu einer Art Vorratskammer. Verlasse den Raum durch die rechte Tür. Laufe auf das Laserfeuer zu und steige in den Lift dahinter. Dieser bringt Dich in die Kammer der bewegten Wände, wo Du einen Schalter findest, der eine Lichtschranke auf der Freifläche deaktiviert. Nun laß Dich durch die Mitte des Raumes fallen und gehe zu der offenen Felsspalte. Gehe in die erste Höhle hinein und kämpfe Dich vor soweit es geht. In der letzten Stätte steht ein Pfahl. Gehe auf diesen Pfahl von der beleuchteten Seite aus zu, und Du wirst in einen weiteren Raum teleportiert. Ab hier hast Du nun wieder zwei Möglichkeiten, diesen Level zu beenden. Folgst Du dem sichtbaren Gang, kommst Du in eine Art Folterkeller, wo Dir die erscheinenden Octabrains zeigen, daß es wieder einmal Zeit ist, ins Wasser zu gehen. In diesem Bassin kannst Du den Level regulär beenden.Wenn Du aber nach dem Beamen einem zuerst nicht sichtbaren Gang folgst, der neben dem Überhang aufgebombt werden kann, so findest Du den Button, der Dich in einen geheimen Level bringt. Du entscheidest Dich für diesen Weg.

Episode 2, Level 10

Lunatic Fringe (Secret Level)

Lege einmal den Hebel hinter Dir um, dadurch öffnet sich die Front. Dieser relativ kleine Geheimlevel erfordert eigentlich keine große Strategie. Laufe auf dem äußeren Ring um den Raum herum und schieße auf die in die Mauer eingelassenen Buttons. Erfülle den Ladies ihren letzten Wunsch. Kämpfe Dich in das Innere des Kokons vor und betätige die Pfötchen-Taste. Dadurch öffnet sich unter der Sternenkarte ein Gang. Stelle Dich davor und warte, bis der Schrumpfstrahl Dich erwischt. Dann krieche schnell durch das Loch. Am Ende des Ganges kannst Du wieder in das normale Geschehen zurückkehren.

Episode 2, Level 11

Overlord (Boss Level)

Unter Wasser geht es weiter! Du mußt Dich beeilen, denn sicher wird Dir bald die Luft knapp, vor allem deswegen, weil Dich im ersten Raum schon wieder einige Octabrains erwarten. Genau gegenüber dem Eingang siehst Du an der Wand eine angedeutete Hand. Berühre diese, und die Mittelsäule gibt einen Spalt frei. Nun entdecke über der Wasseroberfläche einen geheimen Raum, sein Einstieg liegt ziemlich genau über dem Unterwassereingang. Nun versuche, die Kombination zu knacken. Wenn sich die Säule absenkt, fliege mit dem Jetpack zu ihr. Du hörst, wie sich eine Tür öffnet. Diese gehört zu einem geheimen Platz, der sich auf der Rückseite einer der seitlichen Säulen befindet, von der Mitte aus aber nicht zu sehen ist. Öffne nun die vom Schaltpult aus gesehen rechte Tür durch Pfötchenauflegen. Hinter der Sternenkarten wurden Goodies für Dich abgelegt. Hinter der nächsten Tür erwartet Dich ein Wasserkraftwerk. Tauche und schwimme den Gang entlang. In diesem Raum mußt Du alles absuchen und aufheben. Gezielt mußt Du eigentlich nur nach dem hier versteckten Raum suchen: Gehe dazu die graue Schräge hinauf und schieße auf die linke Ecke, dahinter liegt das Versteck. Oben links, hinter der Folterkammer gibt es einen Hebel, den Du umlegen mußt. In der Nähe verrichtet ein Ventilator seine Arbeit, durch den Du Dich natürlich durchbomben mußt. Du kommst in einen blauen Raum, in dessen Mitte sich ein Schaufelrad dreht. Versuche nun, den unteren der beiden gegenüberliegenden Schächte zu erreichen. Dieser Gang führt zu der Tür, die sich vorhin aus der Halle mit der Mittelsäule heraus nicht öffnen ließ. Jetzt springe auf die Schaufel und fahre ein wenig Karussell. Ab jetzt wird es wieder spannend, denn das Episodenende ist nahe, also auch der Big Boss. Du springst nun vom Rad herunter in den darunterliegenden Raum und schießt sofort auf die dort aufgebauten Nitroflaschen, denn wenn Du das nicht tust, werden Dir die Slimer, die hier massenweise hausen, den Garaus machen. Springe nun erst einmal durch das Loch in der Wand ins Wasser und tauche unter. Erledige die Bösewichter und kehre dann in den letzten Raum zurück. Was Dich nun hinter dem Portal erwartet, dürfte Dir wohl klar sein: Der Episoden-Endgegener! Sobald der Big Boss mal seine Kommandozentrale verlassen hat, schlüpfe kurz in diesen Raum hinein, und hinter Dir öffnet sich das letzte Geheimnis dieses Levels. Aber irgendwie glaube ich, daß Du dafür vorerst kein Auge haben wirst.

Lies doch mal die Zeitung und pfeif' Dir eins.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!